Apothekerverband warnt vor Telefonbetrügern

Hannover, 5. Mai 2020 – Der Landesapothekerverband Niedersachsen e.V. (LAV) warnt vor Telefonbetrügern, die sich als Mitarbeiter des Apothekerverbandes ausgeben. Die Betrüger rufen Privatpersonen im Namen des Apothekerverbandes an, stellen Fragen zur Gesundheit und bieten Vitaminpräparate zum Verkauf an.

Dem LAV sind bislang nur Einzelfälle bekannt. Privatpersonen erhalten Anrufe mit einer Telefonnummer beginnend mit den Ziffern 0800 und werden von der anrufenden Person „im Auftrage des Apothekerverbandes“ zu ihrer Gesundheit befragt. Dazu bieten die Anrufenden auch Pakete mit „Vitaminpräparaten“ zum käuflichen Erwerb an.

„Es handelt sich bei diesen Anrufen nicht um Anrufe des Landesapothekerverbandes Niedersachsen e.V.“, warnt der LAV. „Der LAV ist eine politische und wirtschaftliche Interessenvertretung der Apothekeninhaberinnen und -inhaber in Niedersachsen und ist in erster Linie für seine Mitglieder Ansprechpartner. Der LAV wendet sich nicht an Patienten und ruft keine Apothekenkunden an, um ihnen persönliche Fragen zur Gesundheit zu stellen oder gar Angebote zum käuflichen Erwerb anzubieten. Wir raten deshalb Patienten dringend davon ab, persönliche Daten den Anrufern preiszugeben oder die Angebote anzunehmen!“  

Der LAV bittet um Mithilfe. Privatpersonen in Niedersachsen, die solche Art von Anrufen erhalten, werden gebeten, sich sämtliche Informationen zu notieren, welche eine Identifikation des Täters ermöglichen. Der LAV bittet dann um Mitteilung dieser Informationen. Auf diese Weise können rechtliche Schritte gegen die Telefonbetrüger eingeleitet werden.

Der Landesapothekerverband Niedersachsen (LAV) e.V. vertritt die berufspolitischen und wirtschaftlichen Interessen der niedersächsischen Apothekeninhaberinnen und Apothekeninhaber in der Öffentlichkeit, gegenüber der Politik, den Partnern im Gesundheitswesen und den Medien. Dem Verband sind rund 1.850 niedersächsische Apotheken angeschlossen.