Teilnahmebedingungen und Hygienekonzept

Die niedersächsische Corona-Verordnung (Stand: 10.05.2021) sieht im Bereich „Einrichtungen der beruflichen Aus-, Fort- und Weiterbildung“ vor, dass ein Präsenzbetrieb mit einem Hygiene-und Testkonzept erlaubt ist. Die WINA GmbH hat ein umfangreiches Hygiene-Konzept erstellt, welches eine sichere Durchführung, gemäß den Vorschriften und Regelungen, der Veranstaltungen gewährleistet. Um an einem Seminar teilnehmen zu können, müssen wir Sie bitten, sich vor der Veranstaltung testen zu lassen und ein negatives Testergebnis (das maximal 24 Stunden alt ist) vorzulegen. Sofern Sie bereits eine abgeschlossene Schutzimpfung gegen das Coronavirus erhalten haben, bringen Sie bitte Ihren Impfpass mit. Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Das Hygiene-Konzept umfasst u.a. Verhaltensregeln und Hygienestandards für die Teilnehmer/innen, Referenten/innen und Seminarräume. Bitte beachten Sie folgende Schutzmaßnahmen sowie Regelungen zum Infektionsschutz für die Veranstaltungen im Seminarraum:


Mund-Nasen-Schutz (MNS)

Bei Veranstaltungen müssen die Teilnehmer einen MNS tragen. Dieser kann beim Sitzplatz im Seminarraum abgenommen werden. Sobald der Teilnehmer diesen verlässt, muss wieder ein MNS getragen werden.


Mindestabstand

Beim Betreten der Geschäftsstelle des LAV Niedersachsen e.V. ist der Mindestabstand von 1,5 Metern zu anderen Personen einzuhalten. Bitte beachten Sie die entsprechenden Markierungen auf dem Boden. Die Anordnung der Tische und Stühle im Seminarraum sind gemäß dem Mindestabstand aufgestellt.


Handdesinfektion

Bevor Sie den Seminarraum betreten, sind die Hände gründlich mit Wasser und Seife zu waschen. Die Waschgelegenheit befindet sich im Damen/Herren-WC im Foyer der Geschäftsstelle. Anschließend sind die Hände mit den auf dem Tisch im Foyer zur Verfügung gestellten Desinfektionsmitteln zu desinfizieren.


Catering und Pausen

Kaltgetränke, Heißgetränke in Thermoskannen und kleine Speisen sind bereits auf den jeweiligen Teilnehmertischen eingedeckt. Eine Selbstbedienung bei großen Speisen (z.B. Mittagessen) ist nicht mehr möglich. Diese werden von einer Mitarbeiterin der WINA GmbH ausgegeben, welche zum Thema Handhygiene unterwiesen ist und zusätzlich Einweg-Handschuhe trägt.


Krankheit

Sollten Teilnehmer Krankheitssymptome aufweisen, dürfen Sie nicht zur Veranstaltung kommen, um andere nicht zu gefährden. Zudem müssen sie diese umgehend verlassen, wenn währenddessen Symptome auftreten.


Raumhygiene

Die Seminarräume werden regelmäßig gelüftet. Die Teilnehmertische sowie die Türklinken werden wiederkehrend gereinigt.


Bei Änderungen von Vorgaben durch Bund und/oder Länder, die die Durchführung von Präsenzveranstaltungen im Rahmen von Fortbildungen betreffen, informieren wir Sie umgehend, sobald uns die jeweiligen Bestimmungen vorliegen. Wir bewerten kontinuierlich die jeweils aktuelle Lage und entscheiden fortlaufend, inwieweit wir Präsenzveranstaltungen durchführen können und informieren Sie entsprechend. Im Falle einer notwendigen Absage von Präsenzveranstaltungen streben wir selbstverständlich an, das Seminar, sofern die Möglichkeit besteht, auch alternativ als Live-Online-Seminar anzubieten. Trotz der Unsicherheit, ob ein Seminar als Präsenzveranstaltung durchgeführt werden kann, ist jede Anmeldung für unsere Planung wichtig. Denn falls eine Veranstaltung trotz hoher Nachfrage aufgrund der Corona-Pandemie abgesagt werden muss, können wir uns schnellstmöglich darum kümmern, einen Nachholtermin oder ein Live-Online-Seminar zu organisieren.